Mittwoch, 31 Juli 2019 16:48

Was kommt als nächstes für Snooker-Star Ronnie O’Sullivan?

 

Ronnie O’Sullivan wird seinen 44. Geburtstag im Dezember feiern. Als Snooker Spieler hat er den Status eines Veteranen erreicht und es wird bereits fleißig darüber diskutiert, was er nach seiner Karriere machen wird. Es sollte allerdings beachtet werden, dass Ray Reardon die Weltmeisterschaft mit 45 Jahren gewann, weshalb O’Sullivan immer noch Zeit hat um weiteren Ruhm zu sammeln. Er ist im Moment sogar Führender der Weltrangliste. Es wird also noch einiges von dem Mann kommen, der „The Rocket“ genannt wird.

O’Sullivan hat die Weltmeisterschaft bereits fünf Mal in seiner Karriere gewonnen. Das sind zwei weniger als der Rekord, der von Stephen Hendry gehalten wird. Hat O’Sullivan die Zeit oder das Verlangen, diesen Rekord in seiner Karriere noch einzustellen oder sogar zu übertreffen? Das ist schwierig zu sagen. O’Sullivan hatte bereits einige Male angekündigt, seine Karriere zu beenden, es scheint allerdings, als ob er die Liebe zu diesem Spiel nicht so einfach aufgeben könne. Es ist möglich, dass O’Sullivan etwas vergleichbares wie Roger Federer beim Tennis tun wird: Seine Turniere sorgfältig auswählen. Die Wahrheit ist, dass niemand weiß, was der mysteriöse O’Sullivan tun wird. Teil seines Charmes ist seine Unberechenbarkeit am Snooker Tisch und abseits davon.

Chancen im Fernsehen erwarten O’Sullivan

Es wird allerdings interessant sein zu sehen, wie O’Sullivan auf ein Leben ohne Snooker reagieren wird. Die natürliche Option eines Spielers seines Formats ist es, Experte zu werden. Die zwei Spieler der modernen Ära, die mit ihm konkurrieren – Steve Davis und Stephen Hendry – haben beide bereits Karrieren als Kommentator und Analyst für Snooker im TV.

Während viele TV-Bosse ihn als Experten unter Vertrag nehmen wollen, ist O’Sullivan eher ungeeignet für dieses Format. In Interviews scheint es oft so, als ob ihn Snooker langweilen würde und er lieber über psychologische Aspekte seiner Gedanken sprechen würde, als über die Taktiken des Spiels. Dies trägt auch zu O’Sullivans Anziehungskraft bei. Er hatte als Spieler nie einen ebenbürtigen Gegner im Bezug auf sein Talent, es waren immer seine eigenen Dämonen, die ihn besiegten. Falls er die Disziplin von Stephen Hendry hätte, würde er bereits doppelt so viele Weltmeister-Titel besitzen – vielleicht sogar mehr.

Ex-Spieler können viel Geld verdienen

Aber O’Sullivan ist nicht schüchtern und er weiß, dass er gut zu vermarkten ist. Er hat erst neulich einen Vertrag unterschrieben, damit er in einem Online Spielautomaten auftauchen kann: Ronnie O’Sullivan: Sporting Legends, ein Casino-Spiel, dass man auf Casino.com De spielen kann. Hinzu kommt, dass er laut Gerüchten bei „I’m a Celebrity Get Me Out of Here“ dabei sein wird, der britischen Reality-Show, bei der verschiedene Prominente versuchen, in der australischen Outback für einige Wochen zu überleben.

 

 

Ein weiteres Feld, welches ideal für O’Sullivan sein könnte und was einige überrascht, ist die Politik. Er gibt gerne seine Meinung zu vielen Themen ab und wurde sogar zur Stimme der Unterstützer vom Vorsitzenden der Labour-Partei Jeremy Corbyn während der Wahlen im Jahre 2017. Wird „The Rocket“ irgendwann die politische Bühne betreten? Dies ist wieder schwierig mit Gewissheit zu sagen, so wie alles, was mit O’Sullivan in Verbindung steht. Für den Moment sollten wir das Ende einer wundervollen Karriere des talentiertesten Snooker Spieler der Welt einfach nur genießen.